Reifenwechsel – einfacher als gedacht!

veröffentlicht am 8. Oktober 2016 in Sicher unterwegs von
4/5 (1)

Wann musst du die Reifen wechseln?

Auto Gadgets zu ReifenwechselVon O bis O – der aktive Autofahrer weiß, was damit gemeint ist. Der saisonale Reifenwechsel im Oktober und zu Ostern ist essentiell wichtig, um die Sicherheit am eigenen Fahrzeug zu gewährleisten. Dieser ist mit wenigen Auto Gadgets und etwas handwerklichem Geschick leicht selbstständig durchzuführen.

Die richtige Vorbereitung, die richtigen Auto Gadgets

Bevor Sie loslegen, sollten Sie ihre Auto Gadgets bereitlegen. Sie benötigen lediglich einen Wagenheber, einen passenden Steckschlüssel oder ein Radkreuz und einen Drehmomentschlüssel. Außerdem sollten Sie ihr Auto auf einem festen, ebenen Untergrund abstellen, um mit dem Reifenwechsel beginnen zu können. Idealerweise legen Sie die zu wechselnden Räder in greifbarer Nähe neben das Fahrzeug. Haben Sie alle Auto Gadgets zur Hand kann es schon losgehen.

Aller Anfang ist leicht

Zuerst positionieren Sie ihren Wagenheber unter einem der Hebepunkte ihres Wagens. Diese sind meist mit einem kleinen Pfeil markiert und in der Nähe jedes Rades. Danach heben Sie das ausgesuchte Rad so weit nach oben, dass es frei in der Luft schwebt. Mit Steckschlüssel lösen Sie nun die Radschrauben, um das Rad abnehmen zu können. Am besten Sie markieren es in diesem Arbeitsgang mit der Position am Auto, zum Beispiel „HR“ für Hinten Rechts. Dies ist wichtig um sie bei der nächsten Ummontage an die richtige Stelle zu setzen, denn die Laufrichtung der Reifen ist wichtig für den Verschleiß. Rollt der Reifen entgegen seiner gewohnten bzw. der vorgegebenen Laufrichtung, ist er schneller verschlissen. Sobald Sie das neue Rad aufgesetzt haben, ziehen Sie die dazugehörigen Radschrauben mit dem Steckschlüssel leicht fest. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Schrauben über Kreuz fest ziehen, das heißt immer gegenüber liegende Schrauben anziehen. Damit vermeiden Sie, dass sich die Felge verzieht. Nun müssen Sie die Radschrauben mit einem gewissen Drehmoment anziehen. Den einzustellenden Wert entnehmen Sie den Herstellervorschriften ihres Fahrzeugs. Achten Sie darauf, dass Sie nach circa 50 gefahrenen Kilometern die Schrauben nochmal nachziehen.
Wenn Sie alle 4 Räder gewechselt haben, ist ihr Fahrzeug wieder richtig bereift. Sie sehen, dass Sie mit wenigen Handgriffen und einigen Auto Gadgets ihre Räder selbst wechseln können. Damit sparen Sie sich den Stress der Terminvergabe in Werkstätten und bares Geld!

Hier kannst du diesen Eintrag bewerten


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare